Nordrhein-Westfalen Tönen und schweigen

"Nicht hinreißen lassen zu Mutmaßungen": Hannelore Kraft hatte zu den Ereignissen in Köln bislang nicht viel zu sagen. Nun will sie mehr Polizisten.

(Foto: Federico Gambarini/dpa)

Hannelore Kraft erläutert, warum sie Tage brauchte, um sich zu den Vorkommnissen in Köln zu äußern - ihr Innenminister verteidigt sich lautstark.

Von Bernd Dörries

Alle paar Minuten steht die Büroleiterin von Ralf Jäger auf, geht in die Reihe des Landtages, wo die Minister sitzen, und fängt an, auf ihren Chef einzureden, die Arme wedeln. Dann geht die Büroleiterin zurück zu ihrer Bank, um wenig später wieder aufzuspringen, zum Innenminister zu rennen und ihn mit offenbar wahnsinnig wichtigen Informationen zu versorgen, die nur wenige Minuten davor nicht zur Verfügung gestanden haben. Wenig später beginnt alles wieder von vorne.

Leute, die öfters dienstlich mit ihm zu ...