SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Die Kfz-Steuer richtet sich auch nach dem Kohlendioxid-Ausstoß.

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird: Milliardenverlust wegen falscher Abgaswerte, neue Indizien in der Russland-Affäre, Cumhuriyet-Journalisten frei

Von Jana Anzlinger

Was wichtig ist

EXKLUSIV Deutschland entgehen 1,2 Milliarden Euro wegen falscher Abgaswerte. Die Kfz-Steuer richtet sich in Ländern wie Deutschland auch nach dem CO₂-Ausstoß. Zu niedrig angegebene Werte verursachten in mehreren europäischen Staaten einen enormen wirtschaftlichen Schaden. Alexander Mühlauer berichtet aus Brüssel.

Das Weiße Haus versucht, Trumps Nordkorea-Politik als Strategie zu verkaufen. Völlig überraschend hat der US-Präsident einem Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zugestimmt. Mit Trumps Mitarbeitern war die Kehrtwende offenbar nicht abgesprochen, Experten sind misstrauisch, schildert Korrespondent Alan Cassidy.

Neue Indizien in der Russland-Affäre. Haben Donald Trump und Russland im US-Wahlkampf gemeinsame Sache gemacht? Dafür gibt es noch keinen Beweis, aber immer mehr Indizien. Ein Überblick von Thorsten Denkler

Zwei Journalisten der Cumhuriyet aus U-Haft entlassen. Mehr als 400 Tage saßen Chefredakteur Murat Sabuncu und Investigativjournalist Ahmet Sik in der Türkei im Gefängnis. Jetzt hat ein Gericht angeordnet, die zwei führenden Journalisten der regierungskritischen türkischen Zeitung freizulassen. Die Details

Erste Goldmedaille für Deutschland bei den Paralympics. Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber hat die erste Goldmedaille für Deutschland bei den Paralympics 2018 geholt. Die Einzelheiten

Was wichtig wird

Parteitag des Front National in Frankreich. Nach ihrer Niederlage bei der Präsidentenwahl will Marine Le Pen die Partei neu ausrichten und womöglich umbenennen. Sie spricht am Sonntag beim FN-Parteitag. Warum Le Pen um ihre Vorherrschaft in der Partei zittern muss, erklärt Leila Al-Serori.

Parlamentswahl in Kuba bereitet Post-Castro-Ära vor. Die Wahl hat für die Nation große Bedeutung: Die neuen Abgeordneten werden im April einen Präsidenten bestimmen. Zum ersten Mal seit 1976 wird dieser nicht Castro heißen. Raúl Castro, der das Amt vor mehr als zehn Jahren von seinem Bruder Fidel übernommen hat, stellt sich nicht zur Wiederwahl.

Kolumbianer wählen neue Volksvertreter. Im Vorfeld der Präsidentenwahl am 27. Mai gilt die Parlamentswahl als Stimmungstest für den Friedensprozess mit der ehemaligen Guerillaorganisation Farc. Der Friedensvertrag garantiert der Farc mindestens zehn Sitze im Kongress.

Außerordentlicher Parteitag der Bayern-SPD. Die Sozialdemokraten bestimmen, wer sie in die Landtagswahl 2018 führt. Vorgesehen als Spitzenkandidatin ist SPD-Landeschefin Natascha Kohnen.

Frühstücksflocke

Transgender-Rechte in den USA auf dem Vormarsch. In mehreren US-Bundesstaaten sind diese Woche Gesetze verabschiedet oder auf den Weg gebracht worden, die Transmenschen die Therapie erleichtern oder die strikten Regeln für Geburts- und Sterbeurkunden lockern. "Dies war wahrscheinlich die beste Woche für Gender-Minderheiten, seit Trump im Amt ist", schreibt das Online-Magazin Slate. Denn Trumps erstes Amtsjahr war alles andere als LGBTQ-freundlich - und 2018 wird für die Community ein entscheidendes Jahr.

SZ Espresso kostenlos abonnieren
  • SZ Espresso Als Push-Mitteilung

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends als Push-Mitteilung in der SZ.de-App. Jetzt App laden und abonnieren.

  • SZ Espresso Per Newsletter

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per E-Mail. Jetzt kostenlos Newsletter bestellen.

  • SZ Espresso Per WhatsApp, Telegram oder Insta

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per Messenger auf Ihrem Smartphone. Jetzt kostenlos bestellen.