Mythos "Trümmerfrauen"Schuften im Schutt

Schon als der Zweite Weltkrieg tobte, räumten Menschen Schutt aus zerbombten deutschen Städten - doch es waren nicht nur die "Trümmerfrauen", wie Fotos belegen.

Schon als der Zweite Weltkrieg tobte, räumten Menschen Schutt aus zerbombten deutschen Städten - doch dabei handelte es sich eher selten um "Trümmerfrauen", wie Aufnahmen aus dem Archiv von SZ Photo belegen.

Dieses Bild zeigt Abwehrfeuer über einer Stadt in Norddeutschland im Jahr 1940. Rechts im Bild als heller Fleck eine britische Leuchtmarkierung, mit der das Zielgebiet markiert werden sollte.

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 3. Dezember 2014, 18:092014-12-03 18:09:40 © SZ.de/odg/fued