München NSU-Prozess: Protokoll des dritten Jahres

Die Angeklage im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, im Dezember 2015 in München (Archiv)

(Foto: Tobias Hase/dpa)

Jahr drei im größten Strafprozess Deutschlands seit der Wiedervereinigung ist vorbei: Das SZ-Magazin hat die NSU-Verhandlung verfolgt und mitgeschrieben. Wieder ist daraus ein Film entstanden. Sehen Sie hier den Trailer.

Im dritten Jahr des NSU-Prozesses ging es vor allem um den Bombenanschlag in Köln, 15 Raubüberfälle, die Anfänge der rechten Terrorgruppe und die Frage: Was wussten die Geheimdienste? Wie schon in den beiden Jahren zuvor dokumentiert das SZ-Magazin die Verhandlung mit Originaltönen, die gekürzt, aber sonst unverändert wiedergegeben werden.

Das daraus entstandene Protokoll erscheint am 8. Januar 2016 im SZ-Magazin. Es wurde in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen, dem Residenztheater und dem Münchner Volkstheater verfilmt. Hier sehen Sie einen ersten Einblick.

  • Die beiden vorhergegangenen Verfilmungen der NSU-Protokolle finden Sie für das Jahr 2013 hier, für das Jahr 2014 hier
  • Die beiden vergangenen SZ-Magazine mit den NSU-Protokollen lassen sich hier nachbestellen für 2013, hier für 2014
  • Die Protokolle des Jahres 2015 im Volltext im SZ-Magazin, am 8. Januar in der Süddeutschen Zeitung oder in der SZ-Webapp (ab Donnerstag, 7. Januar, 17 Uhr)
  • Den gesamten, zweistündigen Film, finden Sie ab 7. Januar 2016 hier