Leserdiskussion Frauenförderung: Hat Merkel das Land weiblicher gemacht?

Der Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen ist seit 2002 fast konstant geblieben, schreibt das Statistische Bundesamt.

(Foto: dpa)

Lange Zeit war die Kanzlerin gegen eine vorgeschriebene Frauenquote, auch in Ministerien kann von Gleichberechtigung keine Rede sein. "Merkel und Frauenförderung, das war immer eine eher beiläufige Beziehung gewesen", schreibt SZ-Autorin Cerstin Gammelin.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.