Landtagswahl in Baden-Württemberg Freiburg stellt Wahl-Ergebnisse vor der Wahl online

Nur ein Test: Falsche Balken auf dem Smartphone.

(Foto: Marco Einfeldt)
  • Die Stadt Freiburg hat bereits am Freitag Resultate der heutigen Landtagswahl in Baden-Württemberg online gestellt.
  • Die Ergebnisse waren Testwerte. Man habe überprüfen wollen, ob die Anzeige auf Smartphones funktioniere.
  • "Es war ein technischer Fehler durch menschliches Versagen."

Der Stadt Freiburg ist ein peinlicher Fehler passiert: Bei der Vorbereitung auf die heutige Landtagswahl in Baden-Württemberg haben Mitarbeiter ein fiktives Wahlergebnis für die beiden Freiburger Wahlkreise versehentlich online gestellt. Eigentlich waren diese nur für interne technische Tests vorgesehen, sagte ein Sprecher von Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne).

Bei den Tests ging es um das mobile Internet: Man habe überprüfen wollen, ob die Namen der Kandidaten bei den Prozentstimmen-Balken auf dem Smartphone gut sichtbar sind. Mit Wahlbetrug habe das jedenfalls nichts zu tun, versichern die Verantwortlichen. "Es gibt keine Verschwörung, es war ein technischer Fehler durch menschliches Versagen."

Die Ergebnisse wirken wie eine Fiktion. Noch.

Am Freitagabend hatte das Wahlamt die Webseiten für die einzelnen Wahlkreise online gestellt - in der Annahme, die vorher genutzten fiktiven Daten seien längst entfernt worden. Die Panne fiel der Stadtverwaltung erst am Samstag auf. Daraufhin eilten Mitarbeiter ins Büro, um die falschen Wahlergebnisse von der Webseite zu löschen.

Dem Testergebnis zufolge verteidigt die Grünen-Fraktionschefin im Landtag, Edith Sitzmann, ihr Mandat - allerdings mit Stimmeneinbußen. Den zweiten Freiburger Wahlkreis verlieren die Grünen dem Fake-Ergebnis zufolge an die CDU.

Angesichts aktueller Landes-Umfragewerte, die den Grünen ein Plus und der CDU ein Minus prognostizieren, wirkt das tatsächlich wie eine Fiktion. Noch.

Höhepunkt in Haigerloch

Eine entspannte Kanzlerin erklärt beim Wahlkampffinale in Baden-Württemberg ihre Flüchtlingspolitik - und erlebt, wie ein Parteifreund den eigenen Spitzenkandidaten düpiert. Reportage von Oliver Das Gupta mehr ...