Kirche und Sexualität "Wenn die Lust über einen kommt"

Auch Priester brauchen Beistand, gerade wenn es um ihre Sexualität geht. Wunibald Müller hilft ihnen seit 25 Jahren. Er sieht, dass der Zölibat Triebe eben nicht bändigen kann.

Interview von Matthias Drobinski

Katholische Priester und Ordensleute sollen für andere da sein - dass sie manchmal selber Hilfe brauchen, wird oft verdrängt. Seit 25 Jahren bietet das Recollectio-Haus diese Hilfe an; der Leiter Wunibald Müller berichtet von seinen Erfahrungen.

SZ: Herr Müller, dürfen katholische Priester sich verlieben?

Wunibald Müller: Ja! Ich finde es gut, wenn angehende Priester sich mal verlieben. Dann sind sie gezwungen, darüber nachzudenken, wie stark ihre Berufung für den Zölibat tatsächlich ist. Und sich verlieben ist einfach schön! Ich finde ...