Eskalation im Gazastreifen US-Botschaft in Jerusalem eröffnet - mehr als 50 Tote im Gazastreifen

  • Am 70. Gründungstag des Staates Israel verlegen die USA ihre Botschaft nach Jerusalem - und provozieren damit heftige Proteste.
  • Bei Zusammenstößen mit der israelischen Armee im Gazastreifen werden zahlreiche Palästinenser getötet. Die Zahl der Verletzten soll weit über 1000 liegen.
  • Für die Eröffnung der US-Botschaft sind die Tochter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka, und ihr Ehemann Jared Kushner angereist.
Von Alexandra Föderl-Schmid, Ostjerusalem, Leila Al-Serori, Barbara Galaktionow und Benedikt Peters

Alle Entwicklungen im Liveblog: