Islamischer Staat IS-Finanzchef offenbar getötet

Bei Luftschlägen ist Abu Salah laut US-Regierung getötet worden, ebenso zwei weitere hochrangige Dschihadisten.

Der Finanzchef der Terrororganisation "Islamischer Staat" wurde offenbar bei Luftschlägen der von den USA geführten Anti-IS-Koalition getötet. Dies teilte US-Präsidentenberater Brett McGurk bei Twitter mit:

Demnach handelt es sich um Muwaffaq Mustafa Mohammed al-Karmoush. Beim IS nennt er sich "Abu Salah". US-Präisdentenberater McGurk bezeichnet ihn sogar als "Finanzminister" der Terroroganisation.

Zwei weitere IS-Anführer seien ebenfalls getötet worden. Weitere Details sind bisher nicht bekannt.

Der neue Feind der Bundeswehr

Der "Islamische Staat" ist kein wirrer Haufen. Er hat politische Strukturen, recht solide Finanzen und eine Ideologie. Von Markus C. Schulte von Drach, Benedikt Peters und Christoph Meyer mehr... Überblick

Der britischen BBC zufolge bestätigte US-Militärsprecher Col Steve Warren die Tötungen. Den IS-Finanzchef Abu Salah nannte er "eines der ältesten und erfahrensten IS-Mitglieder".