Irans Präsident Rohani fordert Recht auf Uran-Anreicherung

Klare Ansage kurz vor seinem Auftritt vor der UN in New York: Irans Präsident Rohani ruft die Welt dazu auf, das Recht seines Landes anzuerkennen, Uran anzureichern. Vorwürfe, ein militärisches Atomprogramm zu unterhalten, weist er aber vehement zurück.

Der iranische Präsident Hassan Rohani hat den Westen aufgefordert, das Recht seines Landes auf die Anreicherung von Uran auf eigenem Boden anzuerkennen. Die westlichen Staaten müssten "alle Rechte der iranischen Nation, insbesondere die Atomrechte und das Recht auf Urananreicherung auf iranischem Territorium im Rahmen der internationalen Regeln" anerkennen, sagte Ruhani am Sonntag in einer Rede anlässlich einer Militärparade. Die Äußerungen erfolten kurz vor seiner Abreise nach New York, wo Ruhani an der Generaldebatte der UN-Vollversammlung teilnehmen will.

Der Westen verdächtigt den Iran seit Jahren, ein militärisches Atomprogramm zu unterhalten. In einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview mit dem US-Sender NBC hatte Rohani diese Vorwürfe vehement zurückgewiesen. "Unter keinen Umständen würden wir nach Massenvernichtungswaffen streben, Atomwaffen eingeschlossen", sagte der Staatschef. "Wir haben niemals eine Atombombe begehrt oder nach ihr gestrebt und werden das auch nicht tun", fügte er hinzu. Der Iran wolle lediglich eine "friedliche nukleare Technologie".

Der als gemäßigt geltende Rohani war bei den Präsidentschaftswahlen im Juni zum Nachfolger von Mahmud Ahmadinedschad bestimmt worden. Im Wahlkampf hatte er damit geworben, er wolle die unter internationalen Sanktionen leidende iranische Wirtschaft erneuern und die Spannungen mit dem Westen verringern.

Obama und Rohani sollen am Dienstag Reden vor der UN-Vollversammlung halten. Beobachtern zufolge könnte es am Rande des Treffens im UN-Gebäude zu einem kurzen Händeschütteln und einem Wortwechsel der beiden kommen. Dieses Szenario wird für wahrscheinlicher gehalten als ein längeres offizielles Gespräch. Es wäre das erste Treffen zwischen den Präsidenten der USA und des Iran, nachdem die Islamische Revolution 1979 zu einem Bruch zwischen den Ländern geführt hatte.