Guantánamo Dutzende Häftlinge seit knapp sechs Monaten im Hungerstreik

Der vor mehr als fünf Monaten begonnene Hungerstreik gegen die Haftbedingungen im US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba dauert an.

Mehr als ein Drittel der Häftlinge verweigert Essen: Der vor mehr als fünf Monaten begonnene Hungerstreik gegen die Haftbedingungen im US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba dauert an.

46 der insgesamt 166 Häftlinge verweigerten derzeit die Nahrungsaufnahme, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums der dpa am Montag. 35 von ihnen würden gegen ihren Willen ernährt.

Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums begann der Hungerstreik Anfang März. Zeitweise beteiligten sich daran mehr als 120 Insassen. Von den fünf mutmaßlichen Drahtziehern der Terroranschläge vom 11. September 2001, die am Montag vor einem Sondergericht auf Guantánamo erschienen, befinde sich keiner im Hungerstreik, sagte Oberstleutnant Todd Breasseale.