Golanhöhen Syrische Rebellen erobern Grenzübergang zu Israel

Gegner des syrischen Präsidenten Assad nehmen den einzigen Übergang zwischen Syrien und Israel ein. Ein Querschläger verletzt einen Offizier der israelischen Armee, die sofort reagiert.

  • Syrische Rebellen besetzen den einzigen Grenzübergang zwischen Syrien und Israel.
  • Bei Gefechten wird ein israelischer Soldat verletzt, daraufhin feuert Israel über die Grenze zurück.

Übergang zu den Golanhöhlen besetzt

Syrische Rebellen haben nach Angaben von Aktivisten am Mittwoch den Übergang Kuneitra zu dem von Israel besetzten Teil der Golanhöhen erobert. Die dem Terrornetzwerk al-Qaida verbündete Al-Nusra-Front und andere Rebellengruppen hätten bei Gefechten mit syrischen Regierungstruppen den Übergang eingenommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Ein israelischer Soldat wurde durch Geschosse aus Syrien verletzt, woraufhin Israels Armee über die Grenze zurückfeuerte.

Gefechte in der Umgebung dauern an

Bei den Kämpfen seien mindestens 20 Soldaten und vier Rebellenkämpfer getötet worden, berichtete die Beobachtungsstelle, die ihre Informationen aus einem Netz von Informanten vor Ort bezieht. Die Gefechte in der Umgebung dauerten weiterhin an. Die Rebellen hatten bereits im Juni 2013 den einzigen Übergang zu Israel kurzzeitig eingenommen.

Kuneitra liegt an der Waffenstillstandslinie von 1967, die den von Israel besetzten Teil der Golanhöhen vom syrisch kontrollierten Gebiet trennt.

Israel hatte die Golanhöhen im Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzt, offiziell gehört das Gebiet weiter zu Syrien. Bereits im Juni 2013 hatten die Rebellen den Übergang von Kuneitra unter ihre Kontrolle gebracht, ihn wenig später aber wieder an die Regierungstruppen verloren.

Schüsse verletzen israelischen Offizier

Durch Schüsse wurde auf israelischer Seite ein Offizier verletzt. Israels Armee teilte mit, sie habe daraufhin zwei Stellungen der syrischen Armee unter Beschuss genommen. In dem Gebiet gibt es seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien im Frühjahr 2011 immer wieder Kämpfe zwischen Rebellen und den Truppen von Präsident Baschar al-Assad. Dabei schlugen Geschosse auch immer wieder auf israelischer Seite ein, woraufhin Israel wiederholt zurückschoss.