1740 stirbt Friedrichs Vater, der Kronprinz besteigt den Thron - und marschiert kurz danach ins österreichische Schlesien ein. Zwei mehrjährige Kriege folgen, am Ende gewinnt Friedrich - und erhält den Beinamen "der Große". Unzählige Anekdoten und Schnurren existieren über den König. Eine davon zeigt diese Illustration, die sich um den zweiten Schlesischen Krieg im Jahre 1745 zugetragen haben soll. Der Monarch habe sich "ohne jede Begleitung" zur Erkundung in Richtung feindliche Linien vorgewagt. Da kamen ihm österreichische Reiter entgegen, die Friedrich aber nicht wahrnahmen, denn er habe sich unter einer Brücke versteckt - und seinem Hund die Schnauze zugehalten. Wo er sein Pferd verborgen haben soll, lässt dieses Bild offen.

Bild: Carl Röchling / Richard Knötel 24. Januar 2012, 12:222012-01-24 12:22:08 © Süddeutsche.de/odg