Flüchtlinge in Deutschland Finger weg

Du liebst mich? Bist du verrückt? Shabnam Hotak versucht schon lange, ihrem Cousin zu erklären, wie die Dinge in Deutschland laufen.

(Foto: BOSTELMANN / BILDFOLIO)

Ein Afghane flüchtet nach Deutschland und kann nicht glauben, was er sieht. Das ganze Land eine Versuchung. Dann trifft er seine Cousine, die ihm gleich klarmacht: Vergiss es.

Von Karin Steinberger

Lesedauer: 17 Minuten

Was geblieben ist von dieser monatelangen, beschissenen Flucht? Er starrt den Classic Burger an, der vor ihm liegt, 180 Gramm Rinderhacksteak, Relish, Pommes. Komm schon, ein Bild, eine Erinnerung, die Kälte in den Bergen, der Fraß im Camp, die bösen Schlepper, erzähl. Seine Cousine starrt ihn von der Seite an.

Er drückt mit der Gabel hinein in das labbrige Brot, spürt den Atem seiner Cousine über seinen Handrücken streifen, oder besser, er hofft, dass es ihr Atem ...