Erster Entwurf Grünen-Politiker Spitz veröffentlicht Koalitionsvertrag

Seit Wochen ringen Union und SPD um den Vertrag, der die Richtung der großen Koalition vorgibt. Nun macht ein Politiker das Dokument öffentlich, dessen Partei gar nicht an den Verhandlungen beteiligt ist.

Seit einem Monat ringen CDU, CSU und SPD in zahlreichen Arbeitsgruppen um gemeinsame Ziele für die nächsten vier Jahre. Bis Mittwoch soll der Koalitionsvertrag stehen.

Nun macht ein Mitglied der Grünen den vorläufigen Entwurf öffentlich. Malte Spitz, der bis vor kurzem Mitglied im Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen war, twittert an diesem Montag:

Woher Spitz den Entwurf hat, den er in seinem Blog der Allgemeinheit zugänglich macht, verrät er nicht. Seine Partei ist nicht an den Verhandlungen beteiligt.

Am Montagabend berichteten mehrere Medien, unter anderem SZ.de, über den ersten Entwurf des Vertrags, der den Fahrplan für die große Koalition vorgeben soll. Dass viele Streitpunkte zwischen Union und SPD noch nicht ausgeräumt sind, kann nun hier im Detail nachgelesen werden.