Einfluss der Piratenpartei in Deutschland Land der Freibeuter

Berlin und Saarland: geentert. Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen: klarmachen! Der Fortschritt der Piraten fordert die junge Partei - und überfordert sie mitunter. Ein neuer Bundesvorstand soll das Wachstum moderieren. Wir helfen mit einer Handreichung: Wo sind die Politneulinge besonders aktiv? Wo sind die meisten Mitglieder?

Eine interaktive Karte. Von Hannah Beitzer und Sonja Kowarschick

Am Wochenende wählen die Piraten in Neumünster einen neuen Bundesvorstand. Eine seiner Aufgaben wird sein, das rasante Wachstum der Partei zu moderieren. In Berlin und im Saarland sitzen die Piraten schon in den Länderparlamenten, auch bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen Anfang Mai kündigen sich Erfolge an.

Einfluss der Piratenpartei in Deutschland

Beinahe wöchentlich vermeldet die Partei neue Mitgliederrekorde - auch wenn die Zahlen mit anderen Parteien nur bedingt verbleichbar sind. Wir haben uns angesehen, wo die Piraten besonders viele Mitglieder haben, welche Landesverbände aktiv sind, welche besonders von Skandalen gebeutelt - und von welchen man bisher wenig gehört hat.

Zum Öffnen der interaktiven Grafik Klicken Sie bitte in das Bild.