Einigung der Union Opposition kritisiert Seehofer-Verbleib

Horst Seehofer nach dem Gipfeltreffen mit Angela Merkel: "Wir haben uns geeinigt."

(Foto: Getty Images)
  • Horst Seehofer und Angela Merkel finden in der Berliner CDU-Zentrale zu einer Einigung im Asylstreit. Das verkündet Seehofer, der nun doch Innenminister bleiben möchte.
  • Der Kompromiss sieht so aus: Ein "neues Grenzregime" an der deutsch-österreichischen Grenze soll illegale Migration eindämmen.
  • Ob Seehofer auch CSU-Chef bleiben möchte, sagt er zunächst nicht.
  • Die Sozialdemokraten wollen am Dienstag beraten, ob sie dem Kompromiss zustimmen kann. Am Dienstagabend treffen sich die Koalitionsspitzen
Von Juri Auel, Benedikt Peters und Jan Schmidbauer

.