Die Redaktion twittert Live vom Parteitag der Linken

Die Linke will auf dem Bundesparteitag in Erfurt ihr neues Programm verabschieden, doch die Streitigkeiten der vergangenen Monate sind nicht spurlos an der Partei vorübergegangen. Gelingt es, den Abwärtstrend zu stoppen? Unser Kollege Michael König twittert live von der Veranstaltung.

Streit? Welcher Streit? Die Linke will auf ihrem Erfurter Bundesparteitag ihr neues Programm verabschieden und sich geschlossen präsentieren. Der "wichtigste Schritt seit der Parteigründung" sei das, mahnen Genossen.

Linke-Parteitag in Erfurt: "Der wichtigste Schritt seit der Parteigründung".

(Foto: REUTERS)

Ihre Partei hat sich zuletzt aufgeführt wie eine mehrköpfige Schlange, die sich mit Vorliebe selbst beißt. Es gab Streit um die Bewertung der Berliner Mauer, um Israel und Antisemiten, um Glückwünsche an Fidel Castro. Und immer wieder um Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, die Parteivorsitzenden. "Wir haben ein Höllenjahr hinter uns", heißt es in der Partei.

Ob es der Linken in Erfurt tatsächlich gelingt, Aufbruchstimmung zu verbreiten oder die Grabenkämpfe den Parteitag prägen - unser Autor Michael König berichtet und twittert live vom Geschehen. Folgen Sie ihm unter @michikoenig - seine Tweets finden Sie auch in der rechten Leiste dieses Artikels.