Bürgerkrieg in Syrien CIA liefert Waffen an syrische Rebellen

Das Engagement der USA in Syrien wird größer: Einem Zeitungsbericht zufolge liefert der Auslandsgeheimdienst CIA den syrischen Rebellen jetzt leichte Waffen, Munition und Fahrzeuge. Ein Wunsch der Aufständischen erfüllt sich aber nicht.

Der US-Geheimdienst CIA hat nach einem Bericht der Washington Post damit begonnen, Waffen an die syrischen Rebellen zu liefern. Wie das Blatt am Donnerstag online unter Berufung auf US-Beamte berichtete, gelangten die Lieferungen in den vergangenen zwei Wochen in das arabische Land.

Das bedeute zusammen mit der separaten Lieferung von Fahrzeugen und anderen Ausrüstungsgegenständen eine wesentliche Ausweitung der amerikanischen Rolle im syrischen Bürgerkrieg, heißt es. Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AFP lehnte die CIA eine Stellungnahme zu dem Bericht ab.

Wohl keine Panzerabwehrwaffen geliefert

Die Waffenlieferungen beschränkten sich auf leichte Waffen und Munition. Es würden den Rebellen zudem Kommunikations- und medizinische Ausrüstung zugänglich gemacht. Schwere Waffen wie etwa Panzerabwehrraketen sollen nicht geliefert werden. Solche Ausrüstung hatten die syrischen Rebellen im Kampf gegen die mit Panzern ausgerüsteten Assad-Truppen immer wieder gefordert.

Die USA hofften, das alles zusammen die Fähigkeiten und Kapazitäten der Aufständischen in dem schon seit mehr als zwei Jahren dauernden Konflikt verbessert, hieß es in der Washington Post.

Der Bericht über die Waffenlieferungen kommt einen Tag, nachdem US-Präsident Barack Obama einen Militärschlag gegen Damaskus vorerst aufgeschoben hat. Er will zunächst die Möglichkeit nutzen, auf diplomatischem Wege die Zerstörung der syrischen Chemiewaffen zu erreichen.

Russland hatte am Montag einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet, den die syrische Regierung nach eigenen Angaben angenommen hat. US-Außenminister John Kerry und sein russischer Kollege Sergej Lawrow wollen am Donnerstag in Genf über einen konkreten Plan für die Vernichtung der syrischen C-Waffen beraten.