Bombenanschlag in OsloRegierungsviertel in Schutt und Asche

Ein ganzer Straßenzug wird verwüstet, Menschen laufen blutüberströmt umher, die Bürger sind in Panik: Die Explosion in der Osloer Innenstadt setzt das Land unter Schock.

Ein ganzer Straßenzug wird verwüstet, Menschen laufen blutüberströmt umher, die Bürger sind in Panik: Die Explosion in der Osloer Innenstadt setzt das Land unter Schock.

Freitagnachmittag, 15:20 Uhr, gab es in der norwegischen Hauptstadt einen gewaltigen Knall. Fensterscheiben barsten, Gebäude wackelten, manche glaubten zunächst an ein Erdbeben. Doch schnell war klar: Eine Bombe war in der Osloer Innenstadt detoniert. Mindestens sieben Menschen wurden getötet, Dutzende verletzt.

Bild: AP 23. Juli 2011, 11:592011-07-23 11:59:55 © sueddeutsche.de/cag/bbr