Präsidentschaftskandidat in Israel Romney würde Israels Angriff auf Iran dulden

Israel möchte Iran von möglichen Atomwaffen abhalten - mit allen Mitteln. Nun hat Präsidentschaftskandidat Mitt Romney Israel bestärkt. Er würde einen israelischen Alleingang gegen Iran dulden, sollte eine diplomatische Lösung scheitern.

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney würde einen israelischen Schlag gegen Iran akzeptieren: Wenn Israel allein handeln müsste, um Iran daran zu hindern, in den Besitz von Massenvernichtungswaffen zu gelangen, dann würde Romney diese Entscheidung respektieren, sagte einer seiner Berater.

Bei seinem Besuch in Israel geht Präsidentschaftskandidat Mitt Romney auf Israel zu. Auch einen Alleingang des Staates gegen Iran würde man dulden.

(Foto: AFP)

Allerdings hoffe der Präsidentschaftskandidat, dass diplomatische Schritte und Sanktionen ausreichen, um Iran von seinem Kurs abzubringen. Es dürfe aber keine Option ausgeschlossen werden. Mitt Romney unternimmt derzeit eine Auslandsreise, um sein politisches Profil im Wahlkampf gegen Barack Obama zu schärfen.

"Auch wir halten es für nicht hinnehmbar, sollte Iran zu einer Atomwaffennation werden", sagte Romney vor einem Treffen mit dem israelischen Präsidenten Schimon Peres. Mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sprach Romney israelischen Medien zufolge darüber, "welche weiteren Schritte wir unternehmen können, um Iran von seinem nuklearen Wahnsinn abzuhalten". Netanjahu antwortete demnach, Iran werde sich nur durch "glaubwürdige militärische Abschreckung" in Verbindung mit Sanktionen bewegen, er stimme mit Romneys Ansatz überein.

Washington und seine westlichen Verbündeten sind davon überzeugt, dass Teheran entgegen allen Versicherungen heimlich an der Herstellung von Atomwaffen arbeitet. Romney hatte Obama wiederholt vorgeworfen, nicht entschlossen genug gegen Iran vorzugehen.

Am Freitag, ein Tag vor Romneys Ankunft in Israel, hatte Obama ein neues Gesetz zur Verstärkung der Zusammenarbeit mit Israel in Fragen der Sicherheit unterzeichnet. Die USA wollen demnach unter anderem Israels Abwehrsystem "Eiserne Kuppel" allein in diesem Jahr mit 70 Millionen Dollar unterstützen.