Bosnien-Herzegowina

Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland?

Bürger aus dem südosteuropäischen Land stellten in diesem Jahr bisher 4076 Erstanträge auf Asyl, das entspricht 3,5 Prozent aller Anträge.

Welche Probleme gibt es in Bosnien-Herzegowina?

Auch in Bosnien-Herzegowina fühlen sich vor allem Roma diskriminiert und verlassen deshalb das Land. Im jüngsten Bericht beschreibt Amnesty zunehmend nationalistische Tendenzen bei den großen Parteien des Landes. (Bild: gewalttätige Proteste gegen die Regierung in Sarajevo im Feburar 2014)

Wie stehen die Chancen auf Asyl?

Bosnien-Herzegowina gehört zusammen mit Serbien und Mazedonien seit der kürzlichen Änderung des Asylrechts in Deutschland zu den sogenannten sicheren Herkunftsländern. Damit werden Abschiebungen von Antragstellern erleichtert. Schon zuvor betrug die Gesamtschutzquote für Flüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina nur 0,3 Prozent, weil sie in der Regel nicht als politisch verfolgt gelten.

Bild: AFP 17. Oktober 2014, 15:002014-10-17 15:00:43 © Süddeutsche.de/mane/gal