Andreas Scheuer im Interview "Mein Wunsch ist: Keine Verbote"

"Die Zeit drängt. Ich werde die Hersteller da beim Wort nehmen", sagt Andreas Scheuer.

(Foto: Getty Images)

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer setzt darauf, dass die Industrie ihre Fehler bei der Abgasmanipulation selbst "ausmerzen" wird. Ein Interview zu überhitzten Debatten, die Pkw-Maut und Car-Sharing.

Interview von Markus Balser und Cerstin Gammelin

SZ: Herr Scheuer, Ihr neues Auto hat 30 Jahre auf dem Buckel. Ein Gebrauchtwagen - darf man das als deutscher Verkehrsminister?

Andreas Scheuer: Klar. Das ist ein tolles Auto mit eigener Geschichte. Hellblau Metallic. Ein BMW 325ix von 1987. Ein echtes Liebhaberstück.

Weil Sie alte Autos mögen, oder weil es ein Auto von Franz Josef Strauß war?

Beides. Alte Autos und die Geschichte des Automobils faszinieren mich seit meiner Jugend. Wussten Sie, dass ich der Gründer des Parlamentskreises "Automobiles Kulturgut ...