Aktuelle Umfrage So denken die Russen über den Ukraine-Konflikt

  • Eine aktuelle Umfrage zeigt, was die Russen über den Ukraine-Konflikt denken.
  • Die überwiegende Mehrheit der Russen glaubt nicht, dass sich russische Soldaten in der Ostukraine befinden.
  • Trotz der Sanktionen des Westens, fällt die Zustimmungsrate zu der Politik Präsident Putins nicht.
Von Sebastian Gierke

Der Rubel fällt und fällt, die Sanktionen des Westens gegen Russland zeigen Wirkung. Verändert das die Stimmung im Land? Wie denken die Russen über den Krieg in der Ostukraine? Eine aktuelle Umfrage des Instituts Lewada vom November diesen Jahres gibt Einblicke.

Wir dokumentieren die Antworten auf zentrale Fragen:

Glauben Sie, dass sich gegenwärtig russische Truppen in der Ukraine befinden?

Wenn Sie herausfänden, dass russische Truppen in der Ostukraine kämpften, wie wären Sie dieser Tatsache gegenüber eingestellt?

Gegen wen kämpft Kiew in der Ostukraine?

Wer leistet Kiew in der Ostukraine Widerstand?

Führt Russland einen Propagandakrieg gegen die Ukraine?

Glauben Sie, dass die Ukraine und/oder die USA/der Westen einen Propagandakrieg gegen Russland führen?

Fühlen Sie sich persönlich verantwortlich für das Blutvergießen in der Ostukraine?

Ist Russland für das Blutvergießen in der Ostukraine verantwortlich?

Unterstützen sie Putins Handlungen als Präsident?

Auch die Einstellung der Russen gegenüber dem Westen wurde abgefragt. 77 Prozent der russischen Bevölkerung glaub demnach, dass Russland deshalb ein wohlhabendes, florierendes Land wird, weil es seine eigene Identität bewahrt, seinen eigenen Weg geht, der sich von dem des Westens unterscheidet. Nur 12 Prozent sagten, dass Russland dem vom Westen vorgegebenen Weg folgen soll.

Außerdem stimmen68 Prozent der Russen Ende 2014 der Aussage zu, dass Russland eine Großmacht ist. Vor 20 Jahren, 1994, waren das nur 14 Prozent und 2012 waren es 48 Prozent.

Quelle: Die Zahlen stammen vom Institut Levada. Soweit nicht anderes angegeben, wurden sie einer Umfrage entnommen, die zwischen dem 14. and 17. November 2014 durchgeführt wurde und zwar in allen Regionen Russlands, sowohl in urbanen als auch in ländlichen Gegenden. Insgesamt wurden an 134 verschiedenen Orten 1600 Personen über 18 Jahre befragt.