Ägyptens Außenminister Sameh Schukri An vorderster Front

Sameh Schukri, 63, ist seit Juni 2014 Ägyptens Außenminister.

(Foto: dpa)

Sameh Schukri fordert die Deutschen und Europa zur Solidarität auf, bestreitet demokratische Defizite und sieht sein Land als "letzte Verteidigungslinie" gegen Kalifatstaat und Terror.

Interview von Paul-Anton Krüger

SZ: Herr Minister, Sie sind ein Mann direkter offener Worte. Fürchtet Ihre Regierung freie Meinungsäußerung und deren Ausdrucksformen in der Kunst?

Sameh Schukri: In Kairo können Sie täglich die Vielfalt der Fernsehshows und der Kommentare in der Presse sehen, die alle Aspekte des Lebens in Ägypten betreffen, politische, wirtschaftliche oder soziale. Es gibt reichlich Kritik an der Politik der Regierung und eine konstante Debatte, die wir für notwendig halten. Das ist ein Ergebnis der Veränderungen durch die beiden letzten Revolutionen. ...