Youtube-Hit mit Steinadler Fake für die Uni-Prüfung

Vermeintlich sensationelle Zufallsaufnahme: Ein Youtube-Video zeigt wie ein Adler ein Kleinkind packt - und ist eine Fälschung

(Foto: Youtube)

Einmal kurz nicht aufgepasst, schon befindet sich das eigene Kind in den Klauen eines Raubvogels. Ein Video, das einen solchen Vorfall zu zeigen scheint, wurde schnell zum Internet-Hit. Doch der Clip ist ein Fake, erstellt von Computer-Animations-Studenten.

Ein großer Adler mit einer Flügelspannweite von etwa zwei Metern kreist majestätisch über den Bäumen in der Luft. Plötzlich stößt der Raubvogel herab und packt mit seinen Krallen ein auf der Wiese sitzendes Kind an dessen Jacke und fliegt mit ihm los. Nach einer kurzen Flugstrecke lässt er das Kleinkind wieder fallen - aus etwa einem Meter Höhe. Der Kameramann ruft zunächst "Oh Shit!", bevor er zu dem sichtlich erschrockenen Kind rennt und versucht, es zu trösten. Das Kind weint zwar, scheint aber unverletzt geblieben zu sein.

Diese Szene ist auf einem Videoclip zu sehen, der vor zwei Tagen bei Youtube hochgeladen wurde. Das scheinbar von einem Amateur zufällig gedrehte Video verbreitete sich rasend schnell über die sozialen Netzwerke und wurde inzwischen bereits fast 15 Millionen Mal angeklickt.

Am späten Mittwochabend klärten die Urheber des Films die Welt jedoch über dessen wahre Entstehungsgeschichte auf: Der Clip ist ein Fake, erstellt für eine Prüfung in dreidimensionaler Animationstechnik am staatlichen Zentrum für Animation und Design (NAD) in kanadischen Montréal, das Ausbildungsgänge für derartige Trickfilm-Techniken anbietet.

Anmerkung der Redaktion:

Auch Süddeutsche.de zeigte von Mittwochvormittag an das vermeintlich zufällig gefilmte Video - zunächst ohne Hinweis auf eine mögliche Fälschung. Als am Nachmittag die ersten Experten die Echtheit des Clips in Frage stellten, entfernten wir den eingebetteten Film und wiesen am Ende des Artikels auf diese Ungereimtheiten hin. Am späten Abend deutscher Zeit wurde schließlich bestätigt, dass es sich um ein Fake handelt.