US-Großstadt Philadelphia Sechs Tote bei Gebäudeeinsturz

Rettungskräfte vor dem eingestürztem Gebäude in Philadelphia 

(Foto: REUTERS)

In Philadelphia stürzt ein leerstehendes Wohnhaus ein, die Trümmer begraben ein benachbartes Gebäude unter sich. Helfer können sechs Menschen nur noch tot bergen. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar.

In der US-Stadt Philadelphia ist ein leerstehendes Wohnhaus eingestürzt und hat ein benachbartes Gebäude eingerissen. Sechs Menschen, die sich dort in einem Laden der Heilsarmee aufhielten, kamen bei dem Unglück ums Leben, 13 wurden nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt.

Die Unglücksursache war zunächst unklar, die Behörden sprachen von einem "Industrieunfall". Das vierstöckige Wohngebäude im Stadtzentrum sollte offenbar abgerissen werden. Ein Augenzeuge sagte, er habe "enormen Lärm" gehört. Dann sei von der anderen Straßenseite eine große Staubwolke auf ihn zu gekommen.

Die Rettungsarbeiten gingen am Mittwochnachmittag (Ortszeit) weiter und könnten nach Behördenangaben bis zu 24 Stunden dauern. "Wir wissen nicht, wie viele Menschen sich in dem Geschäft befunden haben", sagte der Bürgermeister von Philadelphia, Michael Nutter. Einige der Verletzten hätten erst nach Stunden aus den Trümmern geborgen werden können.