Ukraine Albinoschlange lebt mit zwei Köpfen

In der südlichen Ukraine hat ein Zoo eine außergewöhnliche kalifornische Kettennatter präsentiert. Sie hat zwei Köpfe - die rege Eigenleben führen.

Der Direktor des privaten Skaska-Zoos in Jalta ist ziemlich stolz auf ein Tier in seiner Obhut: Oleg Subkow hat der Öffentlichkeit eine äußerst seltenes Exemplar einer kalifornischer Kettenatter präsentiert - albinoweiß und mit zwei Köpfen. Bei der drei Jahre alten und etwa 60 Zentimeter langen Schlange handele es sich um das einzige derartige Exemplar in Europa. Sie zu beobachten sei "sehr interessant".

Zweiköpfige Schlange in Jalta: Äußerst seltenes Ereignis.

(Foto: REUTERS)

Besucher können die ungewöhnliche Schlange in der Ukraine noch bis Mitte September sehen. Die Albinoschlange denkt mit beiden Häuptern, beide reagieren und essen unabhängig, hat der Zoo erklärt. Allerdings sei der eine Kopf etwas passiver sei als der andere, und die beiden Schlangenköpfe sollen nicht besonders freundlich miteinander umgehen.

Zoowärter erklärten, sie müssten eine Barriere zwischen den Köpfen errichten, wenn es ans Essen gehe: "Ein Kopf ist dominant - und will dem anderen schon einmal eine Maus wegschnappen", sagte ein Angestellter des Tierparks

Der Name des Zoos, Skaska, lässt sich übrigens als "Märchen" übersetzen. Das nun ausgestellte Tier wirkt tatsächlich fast wie ein Fabelwesen. Schlangen, die trotz einer derartigen Missbildung lebensfähig sind, sind extrem selten. In freier Wildbahn würde das Tier nicht überleben.

Seine Betreuer erwarten aber, dass die Kettnatter weiter wächst und gedeiht, sofern der Streit der Köpfe nicht eskaliert. Kalifornische Kettennattern können etwa eineinhalb Meter groß werden.