Tübingen Ehefrau erschießt ihren Mann während der Fahrt

Sie fahren im gemeinsamen Auto, als eine 48-Jährige eine Pistole zückt und auf ihren Ehemann hinterm Steuer schießt. Nachdem das Auto zum Halten kommt, steigt sie aus und geht davon, während ihr Mann tot auf der Straße zusammenbricht.

In Tübingen hat eine Frau ihren Ehemann offenbar während der Fahrt im Auto erschossen. Die 48-Jährige wurde kurz nach dem tödlichen Schuss am Dienstag festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Nach den bisherigen Ermittlungen war das Ehepaar kurz vor 19.00 Uhr mit dem gemeinsamen Auto im Stadtteil Denzenberg unterwegs. Dabei soll die Frau mit einer Pistole auf ihren 63-jährigen Ehemann geschossen haben, der am Steuer des Fahrzeugs saß.

Danach rollte der Pkw weiter und kam schließlich an einer Gartenmauer zum Stillstand. Der blutüberströmte Mann stieg aus dem Wagen und brach auf der Straße zusammen. Eine alarmierte Notärztin konnte ihm nicht mehr helfen. Er starb noch am Tatort.

Seine 48-jährige Ehefrau ging davon, konnte aber aufgrund einer Personenbeschreibung nur wenige Minuten später in der Nähe von einer Polizeistreife festgenommen werden. Die Frau leistete bei ihrer Verhaftung keinen Widerstand. Weitere Details und Hintergründe zur Tat wurden zunächst nicht mitgeteilt.