Terror in Frankreich IS-Video von Amedy Coulibaly aufgetaucht

Ein Ausschnitt aus dem IS-Bekennervideo, das offenbar Amedy Coulibaly zeigt

(Foto: SZ)
  • Im Internet ist ein Bekennervideo von Amedy Coulibaly aufgetaucht.
  • In diesem bezieht sich der französische Attentäter, der eine Polizistin und vier Geiseln in einem koscheren Supermarkt getötet hat, auf die Terrorgruppe "Islamischer Staat".
  • Ermittler versuchen herauszufinden, wann genau die gezeigten Filmaufnahmen entstanden sind und wer diese im Internet veröffentlich hat.

Bekennervideo von Amedy Coulibaly aufgetaucht

Der französische Attentäter Amedy Coulibaly, der zunächst eine Polizistin getötet hatte und bei der Geiselnahme in einem koscheren Supermarkt vier weitere Menschen erschossen hat, drehte offenbar Filmaufnahmen, in denen er sich zu der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) bekennt.

Minutenprotokoll der Angst

Sie erschossen zwölf Menschen bei ihrem Angriff auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" - nun sind die Attentäter selbst tot. Dazwischen liegen eine nervenaufreibende Verfolgungsjagd und zwei Geiselnahmen. mehr ... Chronologie

Posthum ist nun ein zusammengestelltes Video im Internet aufgetaucht. Eine Szene der insgesamt sieben Minuten langen Aufnahme zeigt den 32-Jährigen vor einem weißen Tuch mit schwarzer Flagge und mit einem traditionellen arabischen Gewand bekleidet. Le Figaro zufolge geht die Polizei davon aus, dass die Aufnahmen authentisch sind.

Aktuell sollen Ermittler daran arbeiten, den genauen Zeitpunkt der Aufnahme herauszufinden und festzustellen, wer die Aufnahmen gefilmt hat und wer genau das Video ins Netz stellte. Die auf den Dschihad spezialisierte Beobachtungsplattform Site teilte mit, die Aufnahmen seien über einen Twitter-Account mit Verbindungen zum IS verbreitet worden. Site hatte zunächst erklärt, das Video sei vom IS direkt verbreitet worden, dies dann aber korrigiert.

Wer war Amedy Coulibaly?

"Ihr Charlie Hebdo, ich die Polizisten": Die Brüder, die die Redaktion des Satire-Magazins stürmten, und der Supermarkt-Geiselnehmer haben sich abgesprochen. Amedy Coulibaly ist kein Unbekannter, doch unklar ist, welche Rolle seine Freundin spielte. Sie ist flüchtig. Von Oliver Klasen mehr ... Täter-Profil

Gemeinsame Planung der Taten

Coulibaly bekennt sich in dem Video zu dem Mord an der Polizistin und zu dem Anschlag auf den Supermarkt. Außerdem bestätigt er, dass er und die Brüder Kouachi die Taten gemeinsam geplant und ihre Attentate zeitlich abgestimmt haben.

Coulibaly leistet dem IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi auf Arabisch einen Treueeid mit einer traditionellen islamischen Formel. Sein Handeln begründet der spätere Attentäter in einer der Aufnahmen in französischer Sprache mit den Angriffen der westlichen Koalition auf die Gebiete des Islamischen Staates. Dabei würden auch Zivilisten getötet. "Warum? Weil wir die Scharia anwenden?", fragt Coulibaly in die Kamera. "Seid ihr diejenigen die entscheiden, was auf der Erde passiert?"

Im weiteren Verlauf zeigt das Video Szenen von Waffensammlungen und Trainingssequenzen. Später scheinen Aufnahmen von der Erstürmung des koscheren Geschäfts im Osten von Paris, wo Coulibaly Geiseln genommen hatte und nach Angaben der Staatsanwaltschaft vier Menschen tötete.

"Paris ist heute die Hauptstadt der Welt"

+++ In der französischen Hauptstadt gehen Hunderttausende Menschen auf die Straße +++ Zum Schweigemarsch werden Dutzende Regierungschefs erwartet +++ Attentäter Amedy Coulibaly soll für einen weiteren Anschlag verantwortlich sein +++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...