Stuss mit lustigSocken und Glühbirnen - Haustiere fressen alles

Glühbirnen in einer Schlange und Socken im Hunde-Magen: Was Röntgenbilder von Haustieren so alles zutage bringen, zeigt eine US-amerikanische Tierarzt-Zeitschrift in einem Wettbewerb. Das diesjährige Gewinnerbild zeigt einen Lurch-Magen gefüllt mit 30 Kieselsteinen.

Stuss mit lustig – Glühbirnen, Socken und Kieselsteine - Haustiere fressen wirklich alles

Jedes Jahr wählt die Tierarzt-Zeitschrift Veterinary Practice News bei ihrem Wettbewerb "They Ate WHAT?" die skurrilsten Röntgenbilder von Mägen US-amerikanischer Haustiere. Je merkwürdiger die Gegenstände im Bauch des Tieres, desto größer die Chancen auf das Preisgeld von etwa 1500 Dollar.

Eine Dogge verschlang 43,5 Socken, wie der Tierarzt auf der Röntgenaufnahme feststellte. Der Verbleib des restlichen halben Strumpfs konnte nicht geklärt werden. Vor einigen Jahren war im Wettbewerb das Bild einer Schlange, die zwei völlig intakte Glühbirnen verschluckt hatte. Den ersten Platz dieses Jahr belegt das Röntgenbild eines Lurchs, der 30 Kieselsteine vom Boden seines Aquariums gefressen hatte. Nicht unter die ersten Plätze schaffte es hingegen das Bild einer Echse mit einer Spielzeug-Banane im Magen.

dpa vom 9. September

Bild: iStock; Sophie Kaiser 10. September 2014, 12:442014-09-10 12:44:44 © Süddeutsche.de/dpa/dez