Stuss mit lustigSächsische Polizei fahndet nach Schaufensterpuppe

In Chemnitz befindet sich die Polizei auf einer mehr als ungewöhnlichen Fahndung. Weil nachts dort Elefantenherden die Kontrolle übernehmen, wird in Nordindien eine Bundesstraße gesperrt. Ein Unbekannter entwendet gleich zweimal eine große Menge Christbäume.

Offenbar gibt es nichts Wichtigeres zu tun: Die Chemnitzer Polizei fahndet nach einer Schaufensterpuppe. Die voll bekleidete Dame war im Weihnachtsgetümmel von Mittweida verschwunden, teilte die Behörde mit. Sie wurde tagsüber aus dem unbeobachteten Schaufenster in einer Passage gestohlen. Die Ermittler baten auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der Puppe, die einen schwarzen Pullover und dunkelblaue Jeans mit einem schwarzen Gürtel trug.

dpa vom 27. Dezember 2012

Bild: iStock; Sophie Kaiser 27. Dezember 2012, 14:112012-12-27 14:11:54 © Süddeutsche.de/jobr/leja/mkoh