Sprachassistenten Schrei mich ruhig an

Siri, Alexa und Co. sprechen nicht nur - man kann den Sprachassistenten auch Befehle geben und sie beleidigen. Das kann recht unangenehme Folgen für zwischenmenschliche Kommunikation haben.

Von Hannes Vollmuth

Wenn man ins Internet geht und eine Zeit lang nach Sprachassistenten sucht, begegnet man ziemlich sicher früher oder später Hunter Walk. Walk ist Produktmanager in San Francisco, der schon für Second Life und Google gearbeitet hat. Was Walk aber wirklich bekannt gemacht hat, ist ein Blogeintrag. Die Überschrift: "Amazon Echo ist faszinierend - und es hat mein Kind in ein Arschloch verwandelt."

Das Gerät, um das es hier geht, ist ein sogenannter Smart Speaker, ein kleiner Lautsprecher für ...