Serena Williams Alexis Olympias erster großer Auftritt

Serena Williams hat ein Foto mit ihrer neugeborenen Tochter gepostet. Dazu verweist sie auf ein sehr privates Video, das sie während der Schwangerschaft begleitet - vom ersten Ultraschallbild bis zur Geburt.

Was ist passiert?

Serena Williams hat ein Foto gepostet, von sich und ihrer gerade geborenen Tochter - und dabei auch gleich ihren Namen verraten: Alexis Olympia Ohanian Jr. - damit heißt die Kleine fast wie ihr Vater, Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian. Die Grand-Slam-Siegerin verweist neben dem Instagram-Foto auf ein Video auf ihrer Homepage, das in zwei Minuten ihre Schwangerschaft zusammenfasst: Vom ersten Ultraschallbild über geschwollene Füße und Tritte in der Nacht bis zum Baby-Wickel-Kurs und der Geburt. Keine Angst, die Entbindung ist nicht direkt zu sehen, nur das Ergebnis: Familie Williams/Ohanian verlässt am Ende zu dritt das Krankenhaus.

Warum interessiert uns das?

Im Frühjahr hatte es ein ziemliches Bohei um ihre Schwangerschaft gegeben - zunächst, weil sie diese angeblich aus Versehen per Snapchat verkündet hatte, mit einem Bild, das mit der Zeile "20 Wochen" versehen war. Das war Mitte April, nachdem der ein oder andere dann gerechnet hatte, war schnell klar: Williams hat nicht nur die Australian Open Ende Januar gewonnen, ohne einen Satz abzugeben - sie hat das Grand-Slam-Turnier auch gewonnen, obwohl sie schon zwei Monate schwanger war.

Wie geht es jetzt weiter?

Fans dürfen mit mehr ziemlich privaten Fotos und Videos auf Instagram rechnen - zumindest macht Williams - im Influencer-Style - auf ihre Instagram-Stories aufmerksam "Checkt meine IG-Story aus" schreibt sie neben das Foto von sich und ihrer Tochter.

Wie eine Schwangerschaft die sportliche Leistung steigern kann

Die Australian Open gewann Serena Williams, obwohl sie im zweiten Monat schwanger war. Wobei: Was heißt hier "obwohl"? Von Florian Raz mehr...