Prozess gegen Einbrecher in Hollywood Knast für Klunker-Diebin

Die berüchtigte Bling-Ring-Bande von Hollywood soll in die Villen von Megan Fox, Paris Hilton und Orlando Bloom eingebrochen sein und insgesamt drei Millionen Dollar erbeutet haben. Die jungen Gangster kannten sich von der High School und spionierten ihre Opfer im Internet aus.

Einbrüche bei Hollywoodstars wie Orlando Bloom und Megan Fox sollen auf das Konto der "Bling-Ring"-Bande gehen. Jetzt fiel das Urteil gegen eines der Bandenmitglieder: Eine 21-jährige Kalifornierin wurde wegen eines Einbruchs in die Villa des Reality-TV-Stars Audrina Patridge zu vier Jahren Haft verurteilt. Die junge Frau hatte ihre Schuld eingeräumt, wie die Los Angeles Times berichtete. Ihr wurde vorgeworfen, bei dem Einbruch in Patridges Hollywood-Villa im Jahr 2009 Schmuck, Designermode und andere Gegenstände im Wert von mehr als 40.000 Dollar gestohlen zu haben. Vier weiteren Mitgliedern der Einbrecherbande steht noch ein Prozess bevor.

Auch Schauspielerin Megan Fox wurde Opfer von Hollywoods "Bling-Ring"-Bande. Die Einbrecher drangen in die Häuser mehrerer Hollywoodstars ein, jetzt wurde das erste Bandenmitglied verurteilt.

(Foto: AFP)

Laut Anklage soll die Gruppe von September 2008 bis August 2009 in den Häusern von Orlando Bloom, Megan Fox, Paris Hilton, Lindsay Lohan und Patridge Beute im Wert von insgesamt drei Millionen Dollar gemacht haben. Hilton, Lohan und Bloom hatten bereits vor Gericht ausgesagt, damit Anklage gegen die Tatverdächtigen erhoben werden konnte.

Eine junge Mittäterin, die als Reality-TV-Darstellerin in Pretty Wild auch selbst zum erweiterten Hollywood-Kosmos gehörte, war schon im vergangenen Jahr zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Sie hatte vor Gericht in Los Angeles eingeräumt, bei einem nächtlichen Raubzug mit Freunden zahlreiche Wertsachen aus dem Haus des Schauspielers Orlando Bloom gestohlen zu haben.

Die Angeklagten hatten sich nach Angaben der Polizei über Klatschportale und Twitter-Botschaften ihrer prominenten Opfer ein Bild davon gemacht, welche Stars unterwegs waren und welche Villen gerade leer standen. Die meisten Bandenmitglieder kannten sich von einer High School in Agoura Hills, einem wohlhabenden Vorort von Los Angeles. Mit Hilfe von Überwachungskameras kam ihnen die Polizei dann auf die Spur. Einige Einbrecher sollen auch auf Partys mit ihren Beutezügen geprahlt haben.