Promis der WocheAmy Schumer wird nicht Barbie spielen

George Clooney und Beyoncé suchen ihre Fans heim, im schwedischen Königshaus gibt es bald Nachwuchs und Amy Schumer sagt eine Hauptrolle ab. Die Promis der Woche.

Amy Schumer wird nun doch nicht das Barbie-Girl in der Barbie-World spielen. Eigentlich sollte die 35-Jährige die Hauptrolle in dem Film übernehmen. Darin wird erzählt, was mit Barbie passiert, nachdem sie aus dem Barbieland rausgeflogen ist, weil sie nicht perfekt genug ist. Die blonde Puppe durchlebt dann eine Art Selbstfindungstrip - und lernt in der echten Welt, dass Perfektion eigentlich von innen kommt.

Ganz in Schumers Sinne also. Die Feministin kommuniziert sowohl auf dem roten Teppich als auch in den sozialen Netzwerken regelmäßig, was sie von vermeintlichen Schönheitsidealen und anderen Oberflächlichkeiten hält - nämlich gar nichts. Nun hat sie angekündigt, es aus zeitlichen Gründen nicht zu schaffen, die Barbie zu spielen. "Ich bin traurig, dass ich mich wegen Termin-Konflikten nicht länger "Barbie" verpflichten kann", hieß es in Schumers offiziellem Statement.

Bild: AFP 24. März 2017, 15:152017-03-24 15:15:05 © SZ.de/dpa/AP/vbol/jana