Promiblog zum Fürstentum Monaco Prinzessin Caroline ist Oma

Caroline von Monaco ist Oma

Glückliche Großmutter: Caroline von Monaco.

(Foto: Süddeutsche.de/AFP)

Die monegassische Prinzessin Caroline darf sich über ihr erstes Enkelkind freuen. Wie der Fürstenpalast mitteilte, brachte die Verlobte ihres Sohnes Andrea Casiraghi einen Jungen zur Welt.

Freude am monegassischen Fürstenpalast: Prinzessin Caroline ist zum ersten Mal Großmutter geworden. Die Verlobte ihres Sohnes Andrea Casiraghi brachte bereits am Donnerstag einen Jungen zur Welt, wie der Fürstenpalast jetzt mitteilte. "Mutter und Kind geht es gut", hieß es. Der Name des Kleinen wurde zunächst nicht verraten.

Erst im Juli hatte das Fürstenhaus bekanntgegeben, der 28 Jahre alte Andrea Casiraghi habe um die Hand der Bürgerlichen Tatiana Santo Domingo angehalten. Die 29-Jährige entstammt einer südamerikanischen Milliardärsfamilie: Ihr 2011 gestorbener Großvater Julio Mario Santo Domingo war Großaktionär des weltweit zweitgrößten Bierbrauers SABMiller und laut Forbes-Magazin zeitweise zweitreichster Mann Kolumbiens. Die Hochzeit von Andrea und Tatiana ist für diesen Sommer geplant.

So groß die Freude über den fürstlichen Neuzugang ist, so groß ist die Sorge darüber, dass beim Fürsten selbst der Nachwuchs ausbleiben könnte. Albert II. hat zwar 2011 seine langjährige Partnerin Charlène geheiratet. Auf die freudige Nachricht einer Schwangerschaft der 35-Jährigen warten die Untertanen jedoch bislang vergeblich.

In der Thronfolge steht deshalb bislang Prinzessin Caroline an erster Stelle. Danach folgt ihr ältester Sohn Andrea und danach das jetzt geborene Enkelkind. Andrea Albert Pierre Casiraghi ist der älteste Sohn von Caroline und ihrem zweiten Ehemann Stefano Casiraghi, der 1990 bei einem Bootsunfall ums Leben kam.