Privatdetektive Der letzte Rest Privatsphäre

Wenn die Detektive Hendrik Pabst und Damian Koppe unterwegs sind, geben sie sich auch gerne mal als "Hausmeister" aus.

(Foto: Lemrich; Alina Emrich; Kiên Hoàng Lê)

5000 eingetragene Detektive gibt es in Deutschland. Welche Aufträge haben sie in Zeiten, in denen sowieso jeder alles von sich im Internet preisgibt? Unterwegs mit einem Profi.

Von Martin Wittmann

Herr Koppe ist kein Hausmeister. Zwar steht das so auf dem Kastenwagen, der schon den ganzen Tag in der Fußgängerzone dieser Stadt im Ruhrgebiet und damit im Parkverbot parkt. Aber das Schild mit der Hausmeister-Beschriftung ist magnetisch, abends wird Herr Koppe es einfach abziehen. Es ist Tarnung, oder wie es in seiner Branche so schön heißt: eine Legende.

Herr Koppe ist ein Detektiv. 47 Jahre alt, Schirmmütze über der Glatze, Dreitagebart im Gesicht, schwarze Lederjacke, blaue Jeans, wüstenfarbene Stiefel, freundliches ...