Mysteriöses Verbrechen in Frankfurt Zwei Tote nach Messerstecherei in Hotel

Tödliche Auseinandersetzung in einem Hotel in der Frankfurter Innenstadt: Ein 37-jähriger und ein 20-jähriger Mann starben an schweren Stichverletzungen, drei Männer sollen aus dem Hotel geflüchtet sein. Zu den Hintergründen der Tat wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Zwei Personen sind bei einer Messerstecherei in einem Hotel in der Frankfurter Innenstadt ums Leben gekommen. Bei den Opfern der blutigen Messerattacke handelt es sich um zwei 20 und 37 Jahre alte Männer serbischer Staatsangehörigkeit, die keinen Wohnsitz in Deutschland haben, wie die Polizei mitteilte.

Die Ermittler suchen drei Männer, die nach dem Verbrechen am Samstagabend aus dem Hotel in der Innenstadt geflüchtet sein sollen. Nach den Tätern werde intensiv gefahndet, sagte ein Sprecher.

Ein Opfer war noch im Hotelzimmer gestorben. Versuche der Einsatzkräfte, den 37-Jährigen wiederzubeleben, scheiterten. Der zweite Mann habe sich mit schwersten Stichverletzungen noch ins Treppenhaus geschleppt und sei dort zusammengebrochen. Der 20-Jährige starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Über das Motiv der Täter und die Hintergründe der Messerattacke machten die Ermittler zunächst keine Angaben.