MTV Europe Music Awards Snoop Dogg in Lederhosen

MTV-Stars in der Münchner Olympiahalle: Avril Lavigne bekommt zwei Preise, Bushido und Tokio Hotel werden ausgezeichnet und Snoop Dogg tritt in zünftigen Lederhosen auf die Bühne.

Die kanadische Popsängerin Avril Lavigne ist die große Siegerin bei den 14. Europäischen Musikpreisen des TV-Senders MTV.

Die 23-jährige Sängerin, Gitarristin und Songschreiberin, die 2007 bislang die Künstlerin mit den meisten Plattenverkäufen ist, wurde am Donnerstag in München nicht nur zur besten Solokünstlerin gewählt, sondern durfte für ihr Lied "Girlfriend" auch die Auszeichnung für den besten Song in Empfang nehmen.

Sie setzte sich damit gegen Superstars wie Rihanna, Justin Timberlake und Christina Aguilera durch.

Großen Jubel gab es auch bei der deutschen Popgruppe Tokio Hotel - sie bekam einen MTV-Award für die beste Website und konnte ihr Glück kaum fassen, auch wenn sie sich in der Kategorie als beste Band der Gruppe Linkin Park geschlagen geben musste. Sie performten in einer Show mit strömendem Regen, tosendem Sturm und Lichteffekten ihren Superhit "Monsoon".

Trotz ihres coolen Auftritts auf dem Roten Teppich mussten die Bandmitglieder von Tokio Hotel doch kurz um Worte ringen, bevor sie sich bei ihren Fans in Europa bedankten, die ihnen mit ihren Stimmen zu dem Preis verholfen hatten.

Gerührt war auch Nelly Furtado, als sie den Preis für das beste Album entgegennahm. "Ich muss immer weinen, vielleicht liegt es daran, dass ich eine Mutter bin", sagte sie.

Für den Hip-Hop-Star Bushido aus Berlin war der Deutsche Preis nichts neues mehr: Schon im Vorjahr hatte er ihn in der nationalen Kategorie mit nach Hause genommen. "Ich bin Titelverteidiger", hatte Bushido zuvor auf dem Roten Teppich, der bei MTV fliederfarben war, gescherzt.

Amy Winehouse war von ihren Musikerkollegen zur besten Künstlerin gewählt worden. Als sie die Trophäe überreicht bekam, brachte sie jedoch kein Wort über die Lippen und verließ die Bühne gleich wieder.

Moderiert wurde das Pop-Spektakel von dem Rapper Snoop Dogg. Er hatte sich der bayerischen Umgebung mit einer Lederhose angepasst, die er allerdings bald wieder gegen seinen gewohnten Jogging-Anzug eintauschte.

Moderator Snoop Dogg fuhr mit einem tiefergelegten Vintage-Cadillac mit einer deutschen Fahne auf dem glänzenden Lack auf die Bühne, begleitet von Motorradfahrerinnen im knappen Lederoutfit und einem ganzen Tross Verehrerinnen.

Wer eines der begehrten Tickets ergattert hatte, konnte sich auf Auftritte von Amy Winehouse, den Foo Fighters, Nicole Scherzinger, Mika und den Babyshambles freuen, die mit ihrem skandalumwitterten Frontman Pete Doherty erschienen waren.

In der Olympiahalle eröffneten die Foo Fighters den Abend mit einem Medley aus ihrer neuen Single "The Pretender" und dem Sex Pistols Rock-Klassiker "God Save the Queen".

Avril Lavigne performte ihren Superhit "Hot", und Mika riss das Publikum mit einer explosiven Darbietung seines Hits "Grace Kelly" von den Sitzen.

Amy Winehouse begeisterte das Publikum und die Fernsehzuschauer weltweit mit einer Akustik-Version ihres Songs "Back to Black. Nicole Scherzinger und will.I.Am sangen gemeinsam "Babylove".

Die Show wurde in 160 Länder übertragen. Bei MTV rechnete man mit 1,5 Milliarden Zuschauern. In fast allen Kategorien hatten die Musikfans vorab per Internet oder Handy abgestimmt. Nach Auskunft von MTV waren mehr als 50 Millionen Abstimmungen eingegangen.

Der Preis für das beste Video ging zum zweiten Mal in Folge an Justice, die damit auch den Konkurrenzkampf mit Kanye West für sich entschieden. Das französische House Duo holte sich in der nationalen Kategorie Best French Act zusätzlich noch einen zweiten MTV Europe Music Award.

Zwei Preise bekam auch Muse: zum zweiten Mal in Folge für den besten Live Act und in der Kategorie Best UK & Ireland Act.

Über den Roten Teppich flanierten Promis wie Boris Becker, der britische Formel-1-Held Lewis Hamilton, Schauspieler Jared Leto und sein Kollege Jon Heder, R&B Star Kelly Rowland, Craig David, Dave Gahan, Good Charlotte, Joss Stone, Michael Stipe, Serj Tankian, Muse und Wyclef Jean.

Liste der Kategorien und Gewinner

Rock out: 30 Seconds to Mars Ultimate Urban: Rihanna Band of 2007: Linkin Park Most Addictive Track: Avril Lavigne "Girlfriend" Album of the Year: Nelly Furtado "Loose" Inter Act: Tokio Hotel Headliner: Muse Video Star: Justice D.A.N.C.E Solo Artist of 2007: Avril Lavigne Artists Choice: Amy Winehouse

MTV Europe Music Awards - Bilder vom roten Teppich

mehr...