Mahnmal bei UtøyaDenkmal für den Schmerz

Es waren die schlimmsten Anschläge in der Geschichte Norwegens: Im Juli 2011 tötete Anders Behring Breivik 77 Menschen auf der Insel Utøya und im Regierungsviertel von Oslo. Nun soll den Opfern eine eindrucksvolle Gedenkstätte an die Opfer erinnern.

Es waren die schlimmsten Anschläge in der Geschichte Norwegens: Im Juli 2011 tötete Anders Behring Breivik 77 Menschen auf der Insel Utøya und im Regierungsviertel von Oslo. Nun soll den Opfern eine eindrucksvolle Gedenkstätte an die Opfer erinnern.

Der schwedische Künstler Jonas Dahlberg ist vor allem für seine Videoinstallationen bekannt. Doch mit seinen Entwürfen hat er nun auch die Jury überzeugt, die sich für eine Gedenkstätte der Anschläge von Norwegen entscheiden musste. 300 Bewerber hatten Vorschläge eingereicht.

Bild: Alette Schei Rørvik; Alette Schei Rørvik / KORO 7. März 2014, 14:062014-03-07 14:06:26 © Süddeutsche.de/sosa/feko/leja