Kriminalität 21-Jährige auf Hochzeit erschossen

Vor dem Veranstaltungszentrum in Hannover: Eine 21-Jährige wurde bei einer Hochzeit erschossen.

(Foto: dpa)

Nach den Schüssen kam es zu weiteren Auseinandersetzungen. Mindestens vier weitere Menschen wurden bei der Feier in Hannover verletzt.

Eine 21 Jahre alte Frau ist auf einer Hochzeitsfeier mit mehreren Hundert Gästen in Hannover erschossen worden. Ein Mann, der offenbar ebenfalls Gast war, habe am Sonntagabend mehrfach gezielt auf die junge Frau geschossen, sagte ein Polizeisprecher. Sie sei später ihren schweren Verletzungen erlegen.

Nach dem 22-jährigen mutmaßliche Täter wurde am Montag noch gefahndet. Die Staatsanwaltschaft hat gegen ihn Haftbefehl erlassen.

Nach den Schüssen habe es familiäre Streitigkeiten zwischen den Gästen gegeben, sagte der Sprecher der Polizei. Dabei gab es mindestens vier Verletzte. Ein Sprecher der Feuerwehr zählte sechs verletzte Menschen, die behandelt wurden.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrte das Gebiet um den Veranstaltungsraum im Stadtteil Vahrenheide großräumig ab.

Die Hintergründe zur Tat waren zunächst unklar.