Kinder in Vietnam Zwillingsmädchen haben verschiedene Väter

  • Ein DNA-Test bestätigt, dass die zweijährigen Mädchen, die am selben Tag geboren wurden, keine echten Zwillinge sind. Sie haben nicht den selben Vater.
  • Die Mutter der Kinder hatte mit zwei Männern Sex. Offenbar wurden zwei ihrer reifen Eizellen von unterschiedlichen Spermien befruchtet.

Das eine Kind hat dickes gewelltes Haar, das andere dünnes gerades. Was bei Geschwistern normalerweise kein Grund zur Aufregung ist, ist bei Zwillingen zumindest ungewöhnlich. Das dachte sich auch der Vater von zwei Mädchen in Vietnam. Er führte einen DNA-Test durch und der belegte: Er ist nur der Vater eines Kindes.

Die staatliche vietnamesische Zeitung Viet Nam News berichtete von dem Vorfall. Inzwischen seien die beiden Mädchen zwei Jahre alt. Sie sehen so verschieden aus, dass Familienangehörige den vermeintlichen Zwillingsvater zu einem DNA-Test überredeten. Es stellte sich heraus: Nur ein Mädchen ist sein leibliches Kind. Das andere trägt nicht sein Erbgut, wohl aber das der Mutter. Ein entsprechender Test war durchgeführt worden, um ausschließen zu können, dass den Eltern im Krankenhaus aus Versehen ein falsches Kind ausgehändigt worden war.

Finde den Fehler

mehr... Bilder

So kommt es zu den Halbgeschwistern

Zwillinge mit zwei biologischen Vätern sind sehr selten. Nicht einmal zwanzig Paare sind weltweit bekannt. Zu dem Phänomen kann es kommen, wenn eine Frau hormonell bedingt zeitgleich zwei reife Eizellen produziert und in kurzem Abstand mit verschiedenen Männern schläft. Der Geschlechtsverkehr kann dabei sogar mehrere Tage auseinanderliegen. Beide Eier können somit von verschiedenen Männern befruchtet werden. Es werden dann gleichzeitig Halbgeschwister ausgetragen. Die Mutter hat dem Bericht zufolge inzwischen eingeräumt, mehrere Partner gehabt zu haben.

Im vergangenen Jahr hatte ein ähnlicher Fall in den USA für Schlagzeilen gesorgt. Es ging um einen Unterhaltsprozess. Ein Mann hatte per DNA-Test nachgewiesen, dass er nur der Vater eines der Zwillinge war, die seine Partnerin auf die Welt gebracht hatte. Ein Richter entschied, dass er nur für dieses Kind Unterhalt zahlen muss.

Die zwei Fragezeichen

Ein Täter hinterlässt am Tatort seine DNA: eine eindeutige Sache, oder nicht? Im Grunde schon - es sei denn, er hat einen eineiigen Zwilling. Über einen kuriosen Fall, der die Justiz in Schwierigkeiten bringt. Von Martin Schneider mehr...