Die Braut, die sich nichts sagen traut

Kate Winslet hat heimlich geheiratet /
Von Antonia Hilpert
/ Veröffentlicht am , im Promiblog
winslet wedding ned rocknroll

Heimliche Hochzeit: Titanic-Star Kate Winslet und Ned RocknRoll haben sich das Ja-Wort gegeben.

(Foto: Süddeutsche.de/Reuters)

In einer privaten Zeremonie hat Kate Winslet ihrem Freund Ned RocknRoll Anfang Dezember in New York das Ja-Wort gegeben. Die Titanic-Schauspielerin und der 34-Jährige seien bereits seit Sommer verlobt gewesen, bestätigte Winslets Sprecherin dem US-Magazin People. Schon im September wurde in den Medien über eine baldige Hochzeit spekuliert, als sich die beiden ein gemeinsames Haus in West Sussex in England kauften.

Winslets frisch angetrauter Ehemann ist der Neffe des britischen Unternehmers Richard Branson. Ned arbeitet für die Firma seines Onkels namens "Virgin Galactic", die in naher Zukunft tatsächlich Touristen ins All schicken will. Verrückt? Nun ja, sagen wir mal, Branson ist einfach ein bisschen anders.

Der milliardenschwere Branson verdiente sein erstes Geld mit der Gründung einer Plattenfirma. Mittlerweile besitzt der Milliardär mehrere Unternehmen, welche alle den Titel "Virgin" tragen. So besitzt er beispielsweise eine Airline und auch ein Formel 1 Rennstall geht mit diesem Namen an den Start.

Ob der reiche Onkel Gast der Hochzeit war, ist nicht bekannt. Das Paar feierte nur im engsten Familien- und Freundeskreis. Dafür mischte sich Hollywood-Star Leonardo DiCaprio unter die Gäste. Seit dem Schmachtfetzen "Titanic" verkörpern die beiden für viele Fans die wahre Liebe. Auch privat stehen sich die Hollywood-Kollegen sehr nahe. So durfte DiCaprio die britische Schauspielerin zum Traualtar führen.

Moment mal, das ist doch traditionell die Aufgabe des Brautvaters! Wie The Sun berichtet, wussten Kate Winslets Eltern allerdings gar nichts von der Hochzeit.

Als der Vater der Schauspielerin nach der Hochzeit gefragt wird, reagiert dieser etwas überrascht, wie die englische Boulevardzeitung zitiert: "What are you going on about?" ("Wovon reden Sie?") Auch der Vater des Bräutigams wusste scheinbar nichts vom Liebesglück seines Sohnes: "It's not something I know of - but nothing would surprise me with those two." ("Davon weiß ich nichts - aber bei den beiden würde mich nichts überraschen")

Zumindest einen Teil seiner Familie ließ der Bräutigam an seinem jungen Glück aber doch teilhaben: Sein Bruder Jack war Trauzeuge. Er war im vergangenen Jahr mit Ned und Kate auf Bransons Privatinsel Necker Island als ein Unglück geschah - in der Luxusvilla brach Feuer aus. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Hier kann man wohl von Glück im Unglück sprechen, denn dort, auf Necker Island lernten sich die beiden vor über einem Jahr kennen und lieben.

Dass eine Frau, die derart im Rampenlicht steht, wie Kate Winslet, ihre Hochzeit vor der Öffentlichkeit geheim hält, ist durchaus nachvollziehbar. Aber vor den eigenen Eltern? Vielleicht liegt es auch daran, dass es bereits der dritte Mann ist, der ihr angetraut wird.

Die Oscar-Preisträgerin hatte nämlich zuvor bereits zweimal geheiratet. Mit Jim Threapleton hat sie eine gemeinsame 12-jährige Tochter namens Mia. Aus der Ehe mit Sam Mendes stammt ihr neunjähriger Sohn Joe. Steckt dahinter ein "Pro-Mann-ein-Kind-Prinzip"? Bleibt Kate diesem treu, steht einem dritten Kind jetzt wohl nichts mehr im Wege.