Indonesien Häftling flieht in Burka

Ein 29-jähriger Häftling flieht in Frauenkleidern aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Indonesien, in dem verurteilte Terroristen einsitzen. Die Gefängnisleitung plant nun, Besucherinnen ihre Schleier lüften zu lassen.

Wegen Terrorismus ist er verurteilt: Jetzt gelang einem 29-jährigen Häftling mithilfe eines Tricks die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Indonesien. Der Mann zog sich eine Burka - das traditionelle muslimische Gewand für Frauen - an und mischte sich so unter eine Gruppe Burka-tragender Besucherinnen.

Zu diesem Zeitpunkt wurde das Hochsicherheitsgefängnis, in dem 70 verurteilte Terroristen einsitzen, von vier Mitgliedern einer Elite-Antiterroreinheit und sieben weiteren Polizisten bewacht.

Als Konsequenz aus der Flucht sollten Besucher der Haftanstalt künftig gebeten werden, ihren Schleier zu lüften, sagte ein Polizeisprecher.