Hamburg Einkaufszentrum nach Bombendrohung geräumt

Nach einer anonymen Bombendrohung ist eine Einkaufspassage in der Hamburger Innenstadt evakuiert worden. Die Polizei ist vor Ort.

Ein Anrufer habe um kurz nach 14.00 Uhr mit einer Bombe in der "Europa Passage" gedroht, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei nahm die Drohung ernst: Es seien umgehend alle Personen in dem mehrgeschossigen Gebäudekomplex mit 30.000 Quadratmetern Ladenflächen in der City unweit des Rathauses aufgefordert worden, ins Freie zu gehen.

Nach der stundenlangen Evakuierung der "Europa Passage" hat die Polizei am Abend Entwarnung gegeben. Kurz nach 18.00 Uhr konnten Käufer und Besucher den riesigen mehrgeschossigen Gebäudekomplex mit 30.000 Quadratmetern Ladenfläche wieder betreten, wie ein Polizeisprecher sagte.

Zuvor hatten Sprengstoffexperten einen im dritten Stock der Ladenstraße entdeckten herrenlosen Koffer mit einem Spezialfahrzeug zu einem Sprengplatz im Hamburger Stadtteil Altengamme gebracht, wo das Behältnis untersucht wurde. Sein Inhalt stellte sich jedoch als harmlos heraus.