Folgenschwerer Irrtum Bauarbeiter reißen französisches Schloss ab

Eigentlich sollten sie das Schloss aus dem 18. Jahrhundert renovieren - doch Bauarbeiter haben jetzt das 13.000 Quadratmeter Anwesen komplett abgerissen. Ein ganzer Ort in Bourdeaux steht unter Schock.

Auf dem Schild mit der Baugenehmigung stand in großen Buchstaben das Wort "Renovierung": Trotzdem rissen Bauarbeiter in der Nähe von Bordeaux ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert ab, das sie eigentlich nur renovieren sollten.

Die kleine Gemeinde Yvrac stehe unter Schock, sagte die frühere Schloss-Eigentümerin Juliette Marmie: "Das Schloss Bellevue war der Stolz und die Freude von Yvrac." Der russische Besitzer Dmitri Stroskin versicherte der Zeitung Sud Ouest, dass er das "erste Opfer" dieses Irrtums seiner polnischen Bauarbeiter sei.

Das 13.000 Quadratmeter große Anwesen will Stroskin aber originalgetreu wieder aufbauen lassen. Das Schloss gehört zum Architekturerbe.