Flugzeugunglück in Birma Zwei Tote bei missglückter Notlandung

In Birma muss eine Passagiermaschine notlanden, dabei kommen zwei Menschen ums Leben, elf weitere werden verletzt. 

(Foto: dpa)

Im Nordosten Birmas muss ein Flugzeug notlanden, doch das misslingt. Zwei Menschen sterben, darunter ein Kind. Elf weitere werden verletzt.

Im Nordosten Birmas sind bei einer missglückten Notlandung eines Flugzeuges zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Behörden am Dienstag bestätigten, ereignete sich das Unglück etwa drei Kilometer vom Flughafen Heho entfernt.

Eine Maschine der birmanischen Fluglinie Air Bagan mit 71 Menschen an Bord hatte versucht, dort notzulanden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa, die sich wiederum auf Angaben des Informationsministeriums beruft, kam dabei ein elfjähriges Kind an Bord des Flugzeugs ums Leben, am Boden soll ein Motorradfahrer gestorben sein. Neun Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder erlitten offiziellen Angaben zufolge Verletzungen.

Unter den Passagieren sollen sich auch Ausländer befunden haben, die genaue Anzahl ist aber bisher unklar. Die BBC berichtet, zwei der Verletzten seien Briten gewesen.

Ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft, der anonym bleiben wollte, sagte der Nachrichtenagentur AFP, das Flugzeug sei bei der Notlandung in der Mitte durchgebrochen. Die genauen Gründe für die Notlandung standen zunächst nicht fest. Die Piloten, die darüber Auskunft geben könnten, seien verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft Air Bagan.

Ein Regierungsvertreter sagte, im Anflug auf den Flughafen Heho sei ein Feuer in einem der Triebwerke des Flugzeugs gemeldet worden. Ein Reiseführer, der sich am Unfallort aufhielt, berichtete, der Motor der Maschine habe in Flammen gestanden. Das Feuer habe "fast das ganze Flugzeug" zerstört und die Insassen hätten wegen des Rauchs unter Atemnot gelitten.

Air Bagan ist eine birmanische Inlandsfluggesellschaft, die über zwei Fokker-100 verfügt. Maschinen dieses Typs werden heute nicht mehr gebaut. Der Flughafen Heho, etwa 480 Kilometer nordöstlich von Rangun, liegt in der Nähe des Inle-Sees, einer der beliebtesten Tourismusdestinationen in Birma.