Filderstadt Drei Tote bei Verfolgungsjagd mit der Polizei nahe Stuttgart

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei kam es bei Filderstadt zu einem Unfall mit drei Toten.

(Foto: dpa)

Auf einer Bundesstraße in Baden-Württemberg nimmt eine Verfolgungsjagd ein dramatisches Ende. Zunächst war der Wagen in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten.

Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei in der Nähe des Stuttgarter Flughafens sind zwei Männer und eine Frau ums Leben gekommen. Ihr Mietauto krachte wohl mit mehr als 100 Stundenkilometern in zwei Lastwagen. Die Identität der Toten ist noch unklar.

Der verfolgte Wagen streifte in der Nacht auf der Bundesstraße 27 zwischen Filderstadt-West und Filderstadt-Ost zuerst eine Leitplanke und raste dann auf zwei in einer Parkbucht stehende Lkws zu, teilte die Polizei mit. Am Unfallort bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Der Wagen wurde bei dem nächtlichen Aufprall völlig zerrissen, einer der Insassen wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Alle drei Insassen waren auf der Stelle tot. Sie waren in einem Mietwagen, einer Mercedes-A-Klasse, unterwegs.

Flucht aus der Verkehrskontrolle

Zuvor war das Auto auf der A8 nahe der Anschlussstelle Leonberg-West in eine mobile Geschwindigkeitskontrolle der Polizei geraten. Statt anzuhalten beschleunigte der Fahrer und flüchtete. Daraufhin nahmen Beamte in einem Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung des Wagens auf. Gegen zwei Uhr bog der Fahrer des Wagens dann auf die Bundesstraße 27 zwischen Filderstadt-West und Filderstadt-Ost ab. Als er dort in eine Parkbucht fuhr, kam es zu dem Unfall.

Wieso das verfolgte Auto der Kontrolle entgehen wollte, war zunächst völlig unklar. Die B 27 war in Richtung Tübingen wegen der Unfallaufnahme gesperrt.