Drogen-Vorwürfe Staatsanwaltschaft will gegen Beck ermitteln

Gegen den Grünen-Politiker soll wegen Drogenvorwürfen ermittelt werden. Der Bundestag muss nun über den Antrag entscheiden.

Die Berliner Staatsanwaltschaft will gegen den Grünen-Politiker Volker Beck wegen Drogenvorwürfen ermitteln. Darüber habe die Behörde den Bundestag in einem Schreiben informiert, teilte ein Sprecher mit und bestätigte damit einen Bericht von bild.de.

Die Polizei hatte Beck in der vergangenen Woche bei einer Kontrolle mit 0,6 Gramm eines verbotenen Rauschmittels erwischt. Nach Medienberichten soll es sich dabei um die synthetische Droge Crystal Meth gehandelt haben. In der Regel können Ermittlungen gegen einen Abgeordneten zwei Tage nach dem Eingang eines entsprechenden Schreibens beim Bundestag beginnen, außer das Parlament widerspricht dem.

Warum der Fall Beck nicht zum Skandal taugt

Nach Bekanntwerden seines möglichen Drogenkonsums hat der Grünen-Politiker vieles richtig gemacht. Er hat eine zweite Chance verdient. Kommentar von Thorsten Denkler mehr ...

Dass es in diesem Zuge auch zu Durchsuchungen bei Beck kommen wird, halten Ermittler der Bild zufolge für wenig wahrscheinlich. "Die Auffindewahrscheinlichkeit von weiteren Drogen ist nach so vielen Tagen doch sehr gering", sagte ein Beamter.